2019_Fricke_Stephanie Wir begrüßen Sie auf der Homepage vom Steverteam Mobile Pflege. Seien Sie neugierig und lernen Sie uns auf den folgenden Seiten kennen. Beachten Sie bitte auch im weiteren Seitenverlauf unser Tagebuch und den Stellenmarkt. Stephanie Fricke, Inhaberin

Nach der Sonne

Vor kurzem haben wir Ihnen ein schönes Rezept vorgestellt: Sonnenmilch aus Sanddorn.

Hier ist nun ein weiteres, tolles Rezept: echinacea-5374057_960_720

After-Sun-Fluid aus Rotem Sonnenhut

Der Name sagt es schon: Der Sonnenhut schützt uns vor der Sonne. Seine Inhaltsstoffe wirken heilend und beruhigend auf strapazierte und von der Sonne geschädigte Haut. Das Fluid lässt sich angenehm und leicht auf die Haut aufbringen, verteilen und zieht gut ein. Der beruhigende Effekt tritt sehr schnell und spürbar ein. Auch bei schuppiger oder sehr trockener Haut kann die Sonnenhut-Tinktur sehr hilfreich sein. Sie regeneriert diese und aktiviert die hauteigene Schutzfunktion. Gute Gründe, sich immer einen kleinen Vorrat des Fluids anzulegen.

Das brauchen Sie:
125 Gramm Mandelöl, 50 Gramm Kokosmilch, 6-8 Tropfen Sonnenhut-Extrakt, 1 Spritzer Steinsamen-Wurzelöl, evtl. 10 Tropfen Aloe-Vera-Öl, 1 Vitamin-E-Kapsel.
Außerdem: Becherglas 250 ml, Milchaufschäumer und eine Lotionsflasche

So wird’s gemacht:
Alle Zutaten ins Becherglas geben und mit dem Milchaufschäumer gut verrühren. Das After-Sun-Fluid anschließend in die Lotionsflasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Anwendung:
Das Fluid sollte vor Gebrauch immer gut geschüttelt werden. Es kann täglich nach dem Sonnenbaden verwendet werden.

Hier noch ein Tipp, wo Sie für Ihre Naturkosmetik-Rezepte die Produkte bestellen können: www.dragonspice.de oder www.behawe.com
Laborbedarf bei www.biologie-bedarf.de
Öle und Hydrolate bei www.aromaland.de

Auch dieses Rezept ist von der Autorin Claudia Wilhelmi. Weitere finden Sie in ihrem Buch „Natur auf meiner Haut“.

Mal ein alternativer Pflegetipp

sanddornSonnenmilch aus Sanddorn

In der Zeitschrift Bloom’s Deko habe ich für Sie etwas Schönes, Pflegendes, gut Duftendes gefunden.

In der heißen Jahreszeit ist unsere Haut täglich der Sonne ausgesetzt. Deshalb tut ihr eine Portion Sonnenschutz mit Sanddorn besonders gut. Sanddorn wird eine Sonnenlicht absorbierende Wirkung zugesprochen. Dennoch gibt Naturkost-Expertin Claudia Wilhelmi ihrer Lotion immer noch eine Extraportion Sonnenschutz-Filter hinzu, um die Wirkung zu stärken. Denn je nach Standort kann die Sommersonne sehr intensiv sein und ein Doppelschutz ist ratsam.

Das brauchen Sie:
30 Gramm Jojoba-Öl, 15 Gramm Sesam-Öl, 5 Gramm Bienenwachs, 15 Gramm Shea-Butter, 40 Gramm Orangen-Hydrolat, 8 Gramm pflanzliches Glycerin,
10 Tropfen Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl, 5 Gramm Sofi Super.
Außerdem: zwei hitzebeständige Bechergläser, Milchaufschäumer und zwei Lotionsflaschen

So wird’s gemacht:
Jojoba-Öl und Sesam-Öl, Bienenwachs und Shea-Butter in ein hitzebeständiges Becherglas geben. Orangen-Hydrolat und Glycerin in das andere Glas geben. Beide Gläser ins Wasserbad stellen und bei ca. 72 Grad erwärmen. Sind die Fette geschmolzen, die Flüssigkeiten drei Minuten abkühlen lassen. Dann zusammen fügen und mit dem Milchaufschäumer zu einer Emulsion kalt rühren.
Zuletzt das Sanddorn-Fruchtfleisch-Öl und Sofi Super hinzufügen und in die Lotionsflaschen umfüllen.

Weitere Informationen und Anregungen finden Sie in dem neuen Buch „Natur auf meiner Haut“ der Autorin Claudia Wilhelmi. Zahlreiche Naturkosmetik-Rezepte sind auf alle Jahreszeiten abgestimmt. Das Buch umfasst 144 Seiten. Im Bloom’s Verlag erschienen für 16,90 Euro.
Schauen Sie auch unter www.blooms.de/naturkosmetik

Nächste Einträge »


Impressum
how does cialis cost - when will generic viagra be available - buy online cialis - canadian international pharmacy association - cialis is expensive - can you buy viagra over the counter - canada pharmacy online rx