18.01.2021

Liebes Tagebuch,

meine Nachbarin ist eine richtig coole Frau. Sie spricht alle möglichen Leute an, wenn ihr danach ist. Hat überhaupt gar keine Hemmungen, läuft durchs Leben und freut sich. So manchmal habe ich schon gedacht, die Coolness hätte ich nicht. Heute erzählt sie mir eine kleine Geschichte.

Sie hatte Feierabend in Lüdinghausen und wollte mit dem Bus nach Hause. Da stand sie nun an der Bushaltestelle und wartete. Und dabei fiel ihr auf, dass sie ihre Maske (MNS) im Büro vergessen hatte. So, was nun? Zurücklaufen, die Maske holen und den Bus verpassen und eine Stunde auf den nächsten warten müssen, das ist natürlich Mist. Da kam ihr die zündende Idee. Ssie zufällig ein Bikini-Oberteil dabei. Kurzerhand faltete sie dieses, so dass ein Körbchen genau ihre Nase und Mund bedeckte und sie das mit den Trägern hinterm Kopf zusammen binden konnte. Somit ist sie ihrer Mund-Nasen-Bedeckung nachgekommen und konnte nach Hause fahren. Ich hätte mich das niemals getraut, da ich ja so eine kleine Nase und so ein großes Körbchen habe. Ich wäre in Grund und Boden versunken. Aber Ute denkt sich nichts dabei.

Liebes Tagebuch, ich habe ein Foto davon auf ihrem Handy gesehen. Es sah richtig gut aus und man konnte auch nicht erkennen, dass es kein MNS ist.

Deine Stephanie Fricke


Impressum
how does cialis cost - when will generic viagra be available - buy online cialis - canadian international pharmacy association - cialis is expensive - can you buy viagra over the counter - canada pharmacy online rx