30. April 2021

Liebes Tagebuch,

heute erzähle ich Dir eine kleine Geschichte von meinem Kollegen Carsten. Carsten reinigt bei uns die Dienstwagen, repariert im Büro und bei Patienten Dinge, die defekt sind und übernimmt Kurierfahrten. Letzte Woche kam seine Kollegin Carina auf ihn zu und erklärte ihm, dass ihr Auto wohl ein Loch im Reifen hätte, hinten rechts, und dass es auch so komisch fahren würde. Ich meine, mit der Beschreibung „so komisch fahren“ kann ein Handwerker natürlich so richtig viel anfangen. Aber er versprach ihr, danach zu schauen. Was er auch am gleichen Abend direkt tat. Somit schaute er sich den Reifen hinten rechts an, konnte aber keinen Luftverlust feststellen. Fuhr das Auto auch stückchenweise nach vorne, um die ganze Lauffläche zu kontrollieren. Aber er konnte immer noch nichts finden. Schließlich rief er Carina an um noch mal genau zu erfragen, um welchen Reifen es denn geht. Da äußerte sie ganz erschrocken am Telefon, dass sie nicht hinten rechts sondern vorne rechts meine. Also kontrollierte Carsten den Reifen vorne rechts. Aber auch dort war nichts festzustellen und rief Carina wieder an. Upps, sie meinte nicht vorne rechts sondern vorne links. Mit dem hatte Carsten dann die Faxen dicke und kontrollierte somit direkt die beiden linken Reifen, wieder Stück für Stück, um dann festzustellen, dass hinten links ein kleines Steinchen im Profil saß. Diesen konnte er mit zwei Fingern rausnehmen und somit war alles in Ordnung und auch das komische Fahrgefühl war beseitigt.
Anschließend sagte Carsten zum mir: „Das war typische Frauenlogik.“ Ich erklärte ihm, er müsse gaaanz vorsichtig sein, da die meisten im Kollegium bei uns ja Frauen sind. Aber leider musste ich ihn auch bestätigen.

Deine Stephanie Fricke


Impressum
how does cialis cost - when will generic viagra be available - buy online cialis - canadian international pharmacy association - cialis is expensive - can you buy viagra over the counter - canada pharmacy online rx