5. November 2019

Liebes Tagebuch,

bei wöchentlichen Dienstbesprechungen reden wir auch gerne über unsere Patienten. Mal fällt dem einen etwas auf, mal dem anderen. Wir reden darüber, wie die Pflege sich gestaltet, ob wir etwas verändern sollten oder ob alles so gut ist, wie es ist. Bei einer der letzten Dienstbesprechung sprachen wir über einen Herrn, den wir schon sein ein paar Monaten in der Versorgung haben. Am Anfang konnte er keinen Schritt laufen und musste zum Bespiel auch mit einem Lifter vom Bett in den Rollstuhl gesetzt werden. Mittlerweile hat er sich ganz gut erholt. Er ist wieder zu Kräften gekommen und übt auch fleißig mit seiner Krankengymnastin. Und auch wir üben immer mit ihm. Das heißt, der Rollstuhl wird nicht direkt neben das Bett gestellt sondern ein Stück weiter entfernt und der Herr muss dorthin laufen. Die Entfernung wird natürlich jedes Mal etwas vergrößert, so dass immer mehr Schritte zu bewältigen sind. Heute sprachen wir genau über diese Situation. Und eine Kollegin äußerte, dass sie sich noch nicht zutraue so weit mit ihm zu laufen. Daraufhin meinte eine andere Kollegin eifrig, sie würde inzwischen mit ihm sogar vom Esszimmer bis zum Schlafzimmer gehen. Sie reicht ihm beide Hände und er läuft wunderbar Schritt für Schritt und sicher, so dass keiner Sorge haben muss, dass der Mann dieses nicht mehr schafft.

Wir finden solche Besprechungen zum Wohle unserer Patienten unglaublich wichtig und nützlich. Denn nur mobilisierte Patienten haben kein Risiko sich wund zu liegen, Lungenentzündungen, Kontrakturen oder ähnliches zu bekommen. Bei der MDK-Prüfung spielen unsere Besprechungen überhaupt keine Rolle. Sie werden nicht kontrolliert, es werden die Besprechungs-Protokolle nicht durchgelesen oder gar zur Kenntnis genommen. Dass alles interessiert nicht – leider. Aaaber, was zum Beispiel „wichtig“ ist, wonach der MDK jedes Mal fragt, ist ob ich in meinem Pflegedienst ein Beschwerdemanagement habe oder ob auch wirklich Beschwerden an uns herangetragen werden. Natürlich haben wir Beschwerden, wie jedes andere Unternehmen auch. Es wäre auch unnatürlich, wenn wir dieses nicht hätten. Aber leider wird unserer Engagement zum Wohle der Patienten in Form von ebendiesen Besprechungen nicht gewertet.

Deine Stephanie Fricke


Impressum
how does cialis cost - when will generic viagra be available - buy online cialis - canadian international pharmacy association - cialis is expensive - can you buy viagra over the counter - canada pharmacy online rx